Dienstag, 31. Juli 2012

Viimeiset päivät suomessa


Niin, ne päivät meni vain niin nopeasti, en voi uskoa vieläkää että kaikki on jo ohi. Suoraan mun good bye finlandin jälkeen, mentiin ratsastamaan mun hostäidin kavereiden kanssa, tiistaina olin Viltsun kanssa pilateksessa ja jäin sinne viltslle yöks. Niin sitten keskivikkona käyn syömässä minnan, villen ja emilian seurassa. Juhannuksena oltiin mökillä perheeni kanssa. Maanantaina olin mun support henkilöiden kanssa ja keskivikkona olin Mylsäl ja jäin inkalle ja oonalle yöks. Se oli niin hirveä sanoa moikka niille (ja pakelleki)! Näin sen jälkeen Anni ja Iinaki vika keral kaupungil ja oikeesti... luulin etten jaksa enää. En halunnut lähteä.... mun vika ilta (siis torstaina) vietin mun perheen, mun support henkilöiden ja jennan kanssa ja laitoin vähä saksalaist ruokaa eli peruna salaatia ja makkaroita ;) Niin... ja näin ne päivät meni...

Ich muss wirklich sagen, die letzten Tage in Finnland sind einfach viel zu schnell vergangen. Ich kann das Gefühl gar nicht beschreiben, aber… es war so merkwürdig. Auf einer Seite freut man sich schon riesig, endlich wieder nach Hause zu können (und auch noch die anderen auf dem Seminar in Berlin wiederzusehen) , aber auf der anderen Seite will man aber auch gar nicht gehen. Und es ist einfach so unfassbar, dass man gehen muss. Ich muss auch sagen, dass alles noch viel schneller verging, weil ich meine letzten Tage auch richtig durchgeplant hatte. Am Montag nach meiner Good Bye Finland Party waren wir bei einer Freundin von meiner Gastmutter reiten. Am Dienstag habe ich noch einmal meine Englischlehrerin besucht (bei der ich ja eine Zeit lang gewohnt hatte, als ich meine Gastfamilie gewechselt habe und noch keine neue gefunden werden konnte) und ich bin dann mit ihr noch zum Pilates gegangen. Danach sind wir natürlich erst mal in die Sauna gegangen, haben lecker Abendbrit gegessen und Fussball geguckt. Es war ja auch zu der Zeit gerade Fussball EM. Aber in Finnland interessiert das praktisch niemanden, obwohl ich auch mal mit Iina ein Deutschland spiel geguckt habe. Ja, am Mittwoch bin ich dann mit Minna und Ville und Emilia essen gegangen. Da habe ich dann wieder ganz süße Abschiedsgeschenke bekommen :3 Und dann war auch schon Juhannus(Mittsommer). Das hieß dann für die ganze Familie auf zum Mökki und dort ein bisschen chillen. Also in die Sauna gehen, grillen, Feuerchen machen und das ganze bis Sonntag.
Montag bin ich dann nochmal zu meinen Support Persons gegangen und da haben wir dann auch einfach nur geredet, Kaffee getrunken und gut gegessen. Mittwoch bin ich dann nochmal nach Myllykoski gefahren, da haben dann Inka, Oona, Pauliina und ich Kuchen gebacken und von Tuuli, Monica und Emmi verabschieden konnte ich mich dann auch noch, weil die auch nochmal vorbeigekommen sind. Am Abend haben wir dann noch Spanien gegen Portugal geschaut und dann habe ich also in meiner letzten richtigen Nacht in Finnland bei Inka und Oona geschlafen. Am Morgen mussten wir uns dann verabschieden.. aber irgendwie war das alles immer noch viel zu unwirklich… Später am Morgen habe ich mich dann noch mit Anni im Coffehouse getroffen und mich verabschiedet und mit Iina auf der kleinen Barterasse. Es war immer noch furchtbar unreal. Auch wenn Iina geweint hat. Ich habe erst geweint, als Iina schon weg war…
Am Abend habe ich dann noch für meine Gastfamilie und Support Persons Deutsches Essen gekocht. Also Kartoffelsalat und Bratwürstchen ;) Jenna war da auch noch mit dabei.
Jaah… und so sind die letzten Tage in Finnland (weg)gelaufen…

(ei mulla valittetavasti ennemän kuvia oo..) (Leider habe ich nicht so viele Bilder...)

SDcard021SDcard078SDcard13518062012187

Kommentare: